ERZBISTUM KÖLN  AKTUELLES  domradio     

Wie richte ich den Internet Explorer optimal ein?

Der Internet Explorer ist fester Bestandteil der Betriebssysteme von Microsoft. Daher ist der Internet Explorer den meisten Benutzern sehr vertraut. Aufgrund seiner technischen Komplexität ist der Browser jedoch nur für die Grundbedürfnisse einer durchschnittliche Internetnutzung eingestellt. Wer mit OpenCms arbeitet benötigt jedoch eine andere Einstellung, welche stets die aktuelle und geänderte Seite im Internet aufruft. Bereits aufgerufene Seiten werden mit dieser Einstellung ignoriert.

Der im März 2011 von Microsoft herausgegebene Internet Explorer 9 arbeitet in seinen Standardeinstellungen nicht ordnungsgemäß mit OpenCms zusammen. Um mit dieser Browserversion arbeiten zu können, bedarf es einer Einstellungsänderung. Wie Sie den IE9 passend konfigurieren, haben wir in einer kurzen Beschreibung zusammengefasst.


Wenn Sie nicht über die aktuelle Version des Internet Explorers verfügen empfehlen wir Ihnen ein Update des Internet Explorers.
 


Nach der Installation der aktuellen Version ist das Programm zwar betriebsbereit, aber nicht immer optimal konfiguriert. Im Folgenden werden Sie durch die einzelnen Schritte geführt, die zu einer optimalen Konfiguration führen. Dies ist insbesondere für die Verwendung von OpenCMS sehr wichtig. Alle Anpassungen werden im Dialogfenster „Internetoptionen“ vorgenommen. Klicken Sie in der Werkzeugleiste des Browsers nacheinander auf „Extras“ und „Internetoptionen“, um dieses Fenster zu öffnen.

Aufrufen des Einstellungsdialogs


Schritt 1: Allgemeine Einstellungen anpassen (Seitenabruf und Cache konfigurieren)

Die erste Kategorie, die Anpassungen erfordert, ist die mit „Allgemein“ betitelte. Aktivieren Sie den entsprechenden Tab und klicken Sie unter „Browserverlauf“ auf „Einstellungen“. Im neu erscheinenden Fenster müssen Sie die Option „Bei jedem Zugriff auf die Webseite“ wählen. Setzen Sie zusätzlich darunter den verwendeten Speicherplatz auf einen Wert zwischen 10 und 50 MB.

Aufrufen der allgemeinen Einstellungen


Schritt 2: Sicherheitseinstellungen anpassen (JavaScript aktivieren)

Diese Einstellungen sind in vielen Fällen nicht immer erforderlich, da die Grundeinstellungen des Internet Explorers in der Regel ausreichend sind. Dennoch sollten Sie diese Einstellungen bei Bedarf kontrollieren.
Wechseln Sie nun zum Karteireiter „Sicherheit“, klicken Sie auf das „Internet“-Icon und auf „Stufe anpassen...“. Es erscheint ein weiteres Einstellungsfenster mit einer langen Optionenliste. Scrollen Sie hier etwa bis zur Mitte, stellen Sie den Wert für „Scripting“ → „Active Scripting“ auf „Aktivieren“ und bestätigen Sie mit „OK“.

Aufrufen der Sicherheitseinstellungen


Schritt 3: Datenschutzeinstellungen anpassen (Cookies und Pop-ups zulassen)

Diese Einstelluneg sind für für das Arbeiten mit OpenCms zwingend erforderlich.
Blenden Sie den dritten Karteireiter mit der Beschriftung „Datenschutz“ ein und klicken Sie den Button „Sites“ an. In dem neu erscheinenden Dialogfenster müssen Sie „opencms.erzbistum-koeln.de“ in das Textfeld eintragen und per Klick auf „Zulassen“ als Ausnahme definieren. „OK“ schließt das Fenster. Achtung: Sollte sich der OpenCMS-Workplace trotz des Pop-up-Ausnahmeeintrags nicht öffnen, überprüfen Sie ggf., ob Erweiterungen Ihres Browsers (Addons, Plugins, Toolbars etc.) die Anzeige verhindern. Viele Toolbars (z. B. Google™ Toolbar) haben eingebaute Pop-up-Blocker, die Sie am besten deaktivieren.

Aufrufen der Datenschutzeinstellungen Teil 1


Verbleiben Sie für den nächsten Schritt im Karteireiter „Datenschutz“ und klicken Sie dort diesmal unter Popupblocker auf „Einstellungen“. Im neuen Fenster muss wiederum „opencms.erzbistum-koeln.de“ eingegeben und durch Drücken auf „Hinzufügen“ und „Schließen“ übernommen werden.

Aufrufen der Datenschutzeinstellungen Teil 2



Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum